gastcheckin.de

einfach - kostenlos - anonym


FAQ

Was ist gastcheckin.de?

Gastcheckin.de  ist eine  kostenlose und unkomplizierte  Lösung um Kontakte anonym zu erfassen. Unser besonderes Augenmerk liegt dabei auf einem ausgefeilten Datensicherheitskonzept.

Wo liegt der Einsatzbereich von gastcheckin.de?

Im Bereich der  körpernahen Dienstleistungen und insbesondere der Prostitution  sind gängige vorbeugende Maßnahmen wie ein Mindestabstand oder die Maskenpflicht nicht oder nur sehr unzureichend umsetzbar. Um den in ihrer Existenz bedrohten Einzeldienstleistern und Unternehmern eine Rückkehr zu ihrer gewohnten Tätigkeit, und damit zur Sicherung ihres Lebensunterhalts, zu ermöglichen haben wir  gastcheckin.de  entwickelt.

Was ist das Ziel von gastcheckin.de?

Ziel von  gastcheckin.de  ist es, im Ernstfall die Möglichkeit zu bieten Infektionsketten darzustellen und für Behörden zuverlässig nachverfolgbar zu machen, um ein schnelles und effizientes Handeln  im Sinne des Infektionsschutzes  zu ermöglichen. Dies soll ein Baustein sein auf dem Weg zurück in die Normalität.

Wie funktioniert gastcheckin.de?

Dienstleister und Kunden registrieren  sich einmalig und kostenlos. Für jeden „Check-in“, also Kontakt zwischen Kunden und Dienstleistern, wird ein einmalig gültiger QR-Code erstellt. Dieser wird eingescannt, der Kontakt wird somit erfasst und verschlüsselt gespeichert.

Was macht gastcheckin.de so sicher?

Dadurch, dass weder Dienstleister noch Kunden Zugriff auf die Daten haben, wird ein  möglicher Missbrauch verhindert. Dank der  Wahrung der Anonymität  und die sichere, datenschutzkonforme Speicherung der Daten bietet die Webapplikation große Vorteile gegenüber aktuell angewendeten „analogen“ Tracing-Konzepten wie sie beispielsweise in der Gastronomie versuchsweise zum Einsatz kommen.

Was unterscheidet gastcheckin.de von anderen Kontakterfassungslösungen?

Im Gegensatz zu „analogen“ Lösungen wie ein Kontakterfassungsbogen bietet  gastcheckin.de absolute Diskretion  sowohl für Kunden als auch für Dienstleister. Für die Gesundheitsbehörden ist der entscheidende Unterschied dass die Kontaktdaten verifiziert sind, das bedeutet dass Kunden sowohl ihre Handynummer als auch eine E-Mail-Adresse bestätigen müssen, nur so können sie gastcheckin.de nutzen. Dienstleister müssen ihre Identität einmalig mithilfe eines Lichtbildausweises oder einer Anmeldebescheinigung für Prostituierte („Hurenpass“) bestätigen.

Im Bedarfsfall, also einer möglichen COVID-19 Infektion, ist für die zuständigen Stellen gewährleistet dass mögliche Infizierte kontaktiert werden können.

Ein weiterer Faktor ist dass sämtliche Daten verschlüsselt gespeichert werden und nur einzelne Datensätze auf Anfrage der Gesundheitsbehörden durch einen anwaltlich hinterlegten sogenannten „Private Key“ entschlüsselt werden können.